Archiv

Archiv für Juli, 2010

VW mit deutlichem Plus

28. Juli 2010 Keine Kommentare

Im ersten Halbjahr 2010 kann VW wie viele andere Autohersteller auf √ľberzeugende Ergebnisse verweisen. Der deutsche Autobauer legte w√§hrend der ersten sechs Monate deutlich zu und verkaufte wesentlich mehr Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen gab ein Absatzplus von ansprechenden 16 Prozent bekannt. Zudem konnte der Kernmarke Volkswagen PKW ein deutlicher Erfolg gelingen. Immerhin konnte der Bereich erstmals die 2-Millionen-Marke hinter sich lassen. √úberragend gute Ergebnisse erzielte der deutsche Autobauer erneut in Asien.

So erreichte VW allein in China ein Plus von satten 45,7 Prozent. Demnach wurden insgesamt 950.300 Autos im Reich der Mitte ausgeliefert. In Deutschland gestaltet sich die Lage von VW jedoch ein wenig schwieriger. Immerhin musste im Heimatland im ersten Halbjahr ein Minus von knapp 16 Prozent verkraftet werden. Der Autobauer lieferte insgesamt 531.300 Autos hierzulande aus. VW begr√ľndete den R√ľckgang mit der Abwrackpr√§mie, die einst zum √ľberraschend schnellen Anstieg der Absatzzahlen f√ľhrte. Auch die VW Tochter Audi kann auf positive Zahlen verweisen und strebt ein neues Rekordergebnis an.

KategorienVW Tags: , ,

VW Sharan zeigt sich ab sofort dynamischer

26. Juli 2010 Keine Kommentare

VW hat beim Sharan Hand angelegt und dem Fahrzeug ein neues Gesicht verpasst. Im neuen Design zeigt sich der VW Sharan ab sofort wesentlich dynamischer und setzt auf klare und vor allem gerade Linien. Au√üerdem hat der beliebte Van, der sich als Familienkutsche einen Namen machen konnte, erneut an Gr√∂√üe gewonnen. Ausgestattet mit zwei Assistenzsystem und zwei Schiebet√ľren setzt er auf gew√ľnschten Komfort.

Ab dem 3. September sollen deutsche H√§ndler den neuen Sharan parat haben. Gewachsen ist er um insgesamt 22 Zentimeter, sodass er sich ab sofort mit attraktiven 4,85 m L√§nge pr√§sentiert. VW bietet die Auffrischung mit vier Motorvarianten an, die ab einem Preis von 28.875 Euro zu haben sind. Die Gro√üraumlimousine zeigt sich auch bei der Anzahl an Sitzen √ľberaus flexibel und bietet f√ľnf, sechs oder sogar sieben Pl√§tze. Der Kofferraum mit 885 l zeigt sich von der gro√üz√ľgigen Seite und bietet ausreichend Platz f√ľr verschiedene Transporte. Stolz zeigt sich VW vor allem beim Blick auf den Parklenk-Assistenten, der im Sharan in der zweiten Generation verbaut wurde. Wer auf diesen nicht verzichten will, kann sich den Assistenten zum Preis von 850 Euro sichern.

VW Ersatzteile g√ľnstiger bekommen

17. Juli 2010 Keine Kommentare

Die Welt befindet sich im Moment im Zeitalter der Informationstechnik und deren Nutzung. Dieses hat zur Folge, dass sich das Internet zu einem immer gr√∂√üeren Markplatz entwickelt. Die Wahrscheinlichkeit einen gew√ľnschten Artikel schnell zu finden ist sehr gro√ü und durch die virtuelle Suche spart man viel Zeit und Geld. Ein weiterer gro√üer Vorteil ist, dass man unter zahlreichen Anbietern w√§hlen kann. Diese M√∂glichkeit nutzen auch viele Schrauber und Bastler, wie die Hobbyschlosser genannt werden. Sie gehen im Netz auf Suche nach kosteng√ľnstigen Angeboten f√ľr Ersatzteile. Eine gro√üe Unterst√ľtzung ist dabei die Webseite daparto.de.

Dabei handelt es sich um einen Online-Marktplatz f√ľr Autoteile. Dieser Internet-Marktplatz ist unabh√§ngig und neutral. Dort kann man online nach angebotenen Autoteilen suchen und diese Angebote miteinander vergleichen. Mit Hilfe einer optimierten Such-Funktion kann der Artikel aus einem umfangreichen Gesamtsortiment der anbietenden H√§ndler zielgerichtet, einfach und bequem gefunden werden.
Die Handhabung ist ganz einfach.

Gesucht werden in unserem Beispiel Volkswagen Ersatzteile, konkret eine Z√ľndspule f√ľr den VW Golf III 1,6. Dazu klick man sich auf die Webseite bei Daparto.de ein. Danach w√§hlt man das Fahrzeug und das Modell aus, f√ľr welches das Ersatzteil gesucht wird, im speziellen Fall der VW Golf III 1,6. Danach erfolgt die Suche in den Hauptbaugruppe und den jeweiligen Unterbaugruppen, bis der gesuchte Artikel gefunden ist. So kommt √ľber die Hauptgruppe Z√ľndung in die Untergruppe Z√ľnd/ Gl√ľhanlage und weiter zur Z√ľndspule, den gesuchten Artikel.

Wird dann der Artikel angeklickt, bekommt man verschiedene Preisangebote von Premium- Marken, von Markenartikel, die g√ľnstig sind, von H√§ndlermarken sowie Preise f√ľr Gebrauchsteile. Nun kann man sich f√ľr das Angebot entscheiden, welches den eigenen W√ľnsche, Anforderungen und Vorstellungen am besten entspricht.

Daparto bietet seinen Autoteile-K√§ufern signifikante Vorteile. So haben professionelle Verk√§ufer die M√∂glichkeit, ihre Angebote kosteng√ľnstig zu pr√§sentieren. Durch die zus√§tzliche Nachfrage in den Online ‚ÄďShops kommt es zu einer st√§ndigen Generierung. Die Interessenten profitieren durch eine √ľbergreifende Auswahl. Damit ist eine fokussierte Funktionalit√§t des Portals bei der Suche nach Autoteilen gew√§hrleiste.

Der Online- Kauf spart, wie schon erwähnt, Zeit und lange Wege, welche mit Kosten verbunden sind.

KategorienVW Tags: , ,

VW Amarok 2,0 TDI Biturbo ab sofort auch auf dem deutschen Markt

16. Juli 2010 Keine Kommentare

Ab sofort steht der Mittelklasse-Pickup Amarok 2,0 TDI Biturbo aus dem Hause VW auch auf dem deutschen Markt f√ľr Kunden zur Verf√ľgung. Mit dem neuen Angebot m√∂chte VW Nutzfahrzeuge in das Segment der Mittelklasse-Pickups in Deutschland einsteigen. Derzeit liegt das j√§hrliche Marktvolumen des Segmentes bei zwei Millionen Fahrzeugen.

Das Angebot beschr√§nkt sich zun√§chst auf den Amarok 2,0 TDI Biturbo als Viert√ľrer, mit dem VW durchstarten m√∂chte. Gebaut wird der Mittelklasse-Pickup mit Doppelkabine in Argentinien. Er ist in seinem Segment das erste Modell, das mit einem Euro-5-Motor ausgestattet ist und kann sich dadurch hervorragend von anderen Angeboten abheben.

Au√üerdem kann der Amarok 2,0 TDI Biturbo beim Verbrauch √ľberzeugen. Mit durchschnittlich 7,8 Litern pro 100 km geh√∂rt er zu den sparsamsten Pickups seiner Klasse. Der CO2-Wert liegt bei den aktuellen Modellen, die mit einem 2,0-l TDI Biturbo Aggregat ausgestattet sind, bei weniger als 200 g. In den kommenden Tagen sollen rund 2000 Fahrzeuge nach Deutschland importiert werden.