Archiv

Archiv für Februar, 2011

VW Golf Cabriolet ist meistproduzierter offener Viersitzer

26. Februar 2011 Keine Kommentare

Nach den Pl√§nen von VW sollte das Golf Cabriolet einst lediglich die Nachfolge des scheinbar unsterblichen K√§fer Cabriolets antreten. Doch der Erfolg, den das Golf Cabriolet erwirtschaftete, ist beeindruckend. So entwickelte sich das Modell selbst zum Urvater aller Kompaktklasse-Cabriolets. Zudem handelt es sich bei ihm um den meistproduzierten offenen Viersitzer aller Zeiten. Insgesamt 700.000 Einheiten des Golf Cabriolets wurden von VW hergestellt. Knapp 20 Jahre lang war das Cabriolet der Favorit unter den familientauglichen Cabrios und f√ľhrte die Zulassungscharts an.

Schlie√ülich entschied sich das Golf Cabrio f√ľr eine kleine Auszeit und machte Platz f√ľr das New Beetle Cabriolet. Nun soll das Golf Cabrio zur√ľckkehren. 32 Jahre nach dem Deb√ľt des offenen Viersitzers wird VW auf dem Genfer Autosalon eine glamour√∂se Premiere feiern. Doch gegen√ľber dem einst so beliebten Cabrio zeigt die Neuauflage einen entscheidenden Unterschied. K√ľnftig wird das Golf Cabriolet seine √úberrollb√ľgel im Verborgenen halten. Doch trotz dieses kleinen Unterschiedes ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich auch das neue Cabrio zu einem Erfolg f√ľr die Wolfsburger entwickeln wird.

KategorienGolf Tags: , , ,

VW Polo ab sofort auch als BiFuel

20. Februar 2011 Keine Kommentare

Ab sofort wird der VW Polo von dem deutschen Autobauer als BiFuel ¬†Modell angeboten. Als solches bietet der √ľberaus beliebte Kleinwagen seinem Fahrer einen bivalenten Autogas-Antrieb. VW richtet sich mit dem neuen Angebot vor allem an Kunden, die sehr viel Wert auf eine geringe CO2-Emission legen. Daneben punktet der VW Polo BiFuel ¬†aber auch mit einer hohen Reichweite und einem doch vergleichsweise gro√üen Hubraum. Ein kleiner Nachteil des neuen Angebots ist jedoch der hohe Einstiegspreis, der immerhin bei 16.900 Euro liegt. Damit rechnet sich der Polo BiFuel ¬†nur f√ľr Vielfahrer.

Nach den Angaben von VW verbraucht das Modell im Gasbetrieb auf einer Strecke von 100 km durchschnittlich 7,6 Liter LPG. Der CO2-Aussto√ü liegt dabei bei 123 Gramm je Kilometer. Wer sich f√ľr den Benzin-Modus des Polo BiFuel ¬†entscheidet, muss auf 100 km mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,0 Litern rechnen. Der Gastank wurde bei dem Polo BiFuel ¬†in der Reserveradmulde untergebracht und nimmt damit keinen Platz im Kofferraum weg. Das nutzbare Volumen liegt bei 52 Litern. Dadurch ergibt sich eine rechnerische Reichweite von immerhin 680 Kilometern.

KategorienPolo Tags: , , , ,

Volkswagen bleibt Erfolgskurs treu

13. Februar 2011 Keine Kommentare

Der deutsche Automobilkonzern Volkswagen bleibt seinem Erfolgskurs treu und kann diesen in beeindruckender Form fortsetzen. Zu Beginn des neuen Jahres befinden sich die Wolfsburger auch weiterhin auf der Überholspur und konnten vor allem von den enormen Absatzsteigerungen in China profitieren. Durch den anhaltenden Boom auf dem chinesischen Markt schossen die Auslieferungszahlen im Januar abermals in die Höhe. Weltweit lieferte Volkswagen im Januar dieses Jahr 644.200 Autos aus. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Plus von 19,6 Prozent.

Im Vergleich zum Gesamtmarkt konnte sich Volkswagen damit deutlich besser entwickeln. Der Gesamtmarkt legte im Januar lediglich um 12,6 Prozent zu. Doch nicht nur auf internationaler Ebene konnte Volkswagen auf positive Entwicklungen verweisen. Auch auf dem deutschen Markt hat der Konzern die schwierigen Zeiten scheinbar hinter sich lassen können. So lieferte der Hersteller im Januar insgesamt 74.800 Autos in Deutschland aus. Dies entspricht einem Plus von 4,3 Prozent. Im Heimatmarkt musste VW im vergangenen Jahr noch ein Minus von 16,8 Prozent hinnehmen.

KategorienVW Tags: , , ,

Vorverkauf von VW Tiguan bereits vor der Weltpremiere

6. Februar 2011 Keine Kommentare

VW startet mit dem Vorverkauf des neuen Tiguan, der im Rahmen eines Facelifts √ľberarbeitet wurde, bereits vor der Weltpremiere des Modells. Damit steht der VW Tiguan fr√ľher als erwartet wurde in den Startl√∂chern. VW m√∂chte den √ľberarbeiteten Tiguan im Rahmen des Genfer Autosalons vorstellen. Doch schon heute k√∂nnen sich die Kunden f√ľr den Kompakt-SUV entscheiden. Wie der deutsche Autobauer mitteilte ist der Vorverkauf f√ľr den SUV bereits gestartet.

Der √ľberarbeitete VW Tiguan soll ab einem Preis in H√∂he von 24.175 Euro angeboten werden. VW erkl√§rte, dass man den Vorverkauf aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage vorgezogen hat. Zudem sei der Vorg√§nger des Tiguan abgesehen von einigen restlichen Lagerexemplaren bereits ausverkauft. Optisch erinnert die Neuauflage des Erfolgsmodells stark an den Golf. So bietet er ab sofort die f√ľr VW typische Frontgestaltung. Neben einer klar gezeichneten Geometrie besticht der neue Tiguan durch die konsequente Betonung der Waagerechten. Im K√ľhlerschutzgitter sorgen vor allem die verchromten Doppellamellen f√ľr Aufsehen.

KategorienTiguan Tags: , ,