Archiv

Archiv für September, 2011

VW T5 punktet mit kleinen Preisen

30. September 2011 Keine Kommentare
T5 by flickr hmboo VW T5 punktet mit kleinen Preisen

VW T5 | © by flickr/ hmboo

Der deutsche Autobauer VW bringt mit dem T5 einen Transporter, der mit kleinen Preisen punkten kann. Mit dem Transporter will der Hersteller vor allem Handwerker zu den eigenen Händlern locken. Dafür setzt der Hersteller auf einen deutlichen Preisvorteil, der dem T5 durchaus zu mehr Attraktivität verhelfen kann. Der Profi-Transporter kann nach Herstellerangaben als Kasten, Caravelle und Kombi in Anspruch genommen werden. Der Kastenwagen wird von VW ab einem Preis von 18.795 Euro angeboten.

Der Kombi ist ab einem Einstiegspreis von 19.795 Euro zu haben. Am kostenintensivsten ist die Caravelle. Sie wird von VW ab einem Preis von 21.795 Euro angeboten. Alle Preise verstehen sich ohne Mehrwertsteuer. Bei dem Kastenwagen können sich die Kunden einen Preisvorteil von 4.863 Euro sichern. Die Preisvorteile stehen bei VW in Verbindung mit dem Modell T5 bis zum 5. November 2011 zur Verfügung. Bei allen Aktionsmodellen werden insgesamt fünf Motorisierungen angeboten. Unter diesen findet sich auch ein 84 PS starker Dieselmotor. Alternativ können sich die VW Kunden auch für einen 180 PS starken Dieselmotor entscheiden.

KategorienT5 Tags: , ,

Winterreifen, Eiskratzer und Co.: Diese Dinge brauchen Sie im Winter

18. September 2011 Keine Kommentare
paenguin 300x258 Winterreifen, Eiskratzer und Co.: Diese Dinge brauchen Sie im Winter

cc by flickr/ paenguin

Die Tage werden kĂĽrzer, die Nächte länger – Herbst und Winter stehen vor der TĂĽr. Der kommende Winter soll besonders hart werden, also empfiehlt es sich, ihr Auto schon jetzt fĂĽr die veränderten Witterungsbedingungen startklar zu machen. Wir helfen ihnen dabei mit einer Checkliste: Was ist zu beachten, damit sie sicher durch die kalten Jahreszeiten kommen?
Sie sollten Ihrem Auto schon jetzt Winterreifen kaufen und sie anbringen. Neue und gĂĽnstige Winterreifen findet man heutzutage unkompliziert im Internet. Wenn Sie keine ganz neue Reifen kaufen, sollten Sie darauf achten, dass die Profiltiefe noch mindestens 1,6 Millimeter betragen muss, empfohlen werden jedoch mindestens vier Millimeter. Auch der Reifendruck sollte ĂĽberprĂĽft werden. Die Gummidichtungen an den TĂĽren sollten mit Pflegemitteln frostsicher gemacht werden um das Anfrieren der AutotĂĽren zu vermeiden. Die TĂĽrschlösser können Sie mit Grafitspray schĂĽtzen. Im Fall der Fälle sollten Sie auch einen TĂĽrschloss-Enteiser zur Hand haben. Zur Hand, wohlgemerkt – denn wenn dieser im Handschuhfach ihes Autos liegt, wird er ihnen nicht viel nutzen.
Achten Sie auch auf ausreichend Frostschutzmittel um das Funktionieren von Scheibenwischer und Scheinwerfern zu gewährleisten. Die Scheibenwischergummis sollten kontrolliert werden: Sind diese noch intakt? Sind sie sauber? Eine regelmäßige Reinigung der Scheiben lässt diese weniger schnell beschlagen und verschmieren.
Gerade in der kalten Jahreszeit, wo die Scheinwerfer besonders häufig zum Einsatz kommen, sollten diese einwandfrei funktionieren. Fährt man auf dreckigen Strassen, wie zum Beispiel durch Schneematsch, müssen diese gereinigt werden damit durch Schmutz an Scheinwerfern und Heckleuchten nicht zu viel Licht geschluckt wird. Auch den Batteriezustand sollten Sie prüfen lassen sowie den Motorölstand und die Motorölsorte, denn nicht alle sind ganzjahrestauglich.
Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann auch in einer Autowerkstatt einen Wichtercheck machen lassen.

VW up

11. September 2011 Keine Kommentare

Ein tolles Auto, ein Mini Auto mit maxi Platzangebot wird hier von VW präsentiert. Der VW up wird die Marke VW im Kleinwagensegment repräsentieren und allen VW-Fans zeigen, daß VW mehr zu bieten hat als den Golf.

Ab Dezember ist der kleine aber geräumige Flitzer im Handel zu bestaunen. Bis dahin bietet VW eine Vielzahl gut segmentierter Videos, wo Sie den Flitzer bestaunen und sich mit ihm vertraut machen können. Warte Sie nicht länger, schauen Sie sich an wieviel Platz ein kleiner VW bieten kann.

Ideal für Stadtfahrten und platzsparendes Einparken ist der neue VW up, dessen Hersteller den Begriff Kleinwagen sehr wortgenau genommen haben. Mit gut 28cm weniger Länge als der bisher kleinste VW auf dem Markt, macht der up anderen Kleinwagen Konkurrenz und präsentiert sich klein, aber geräumig.


Der Innenraum bietet dank Radstand von 2,42m ein Platzangebot, welches für einen Kleinwagen einmalig ist. Im Heck haben problemlos 2 Erwachsene Platz, so daß ohne Drängen und nicht vorhandene Beinfreiheit, 4 Erwachsene mit dem VW up fahren können.
Der Kofferraum ist mit 251 Litern Fassungsvolumen zwar nicht der Größte von VW, dennoch aber für einen Kleinwagen akzeptabel und relativ geräumig. Reicht der Laderaum nicht aus, kann die Rückbank umgeklappt werden und es offenbart sich ein Ladevolumen von 951 Litern.

Der kleine up ist als Benziner und Diesel erhältlich. Weitere Antriebsarten sind geplant. Eine neue Generation von Dreizylinder-Motoren macht ihn zu etwas Neuem auf dem Markt und dem Hause VW. Eine Besonderheit des neuen VW ist die Notbremsfunktion. Ab Geschwindigkeiten von unter 30km/h wird sie aktiv und registriert per Lasersensor eine vorhandene Gefahr. Im Fall einer notwendigen Bremsung erledigt der kleine VW die Notbremsung automatisch und kommt rechtzeitig zum Stillstand.

KategorienUP Tags: , ,

VW Caddy Highline punktet mit Transport-Komfort

10. September 2011 Keine Kommentare
Vw Caddy 224x300 VW Caddy Highline punktet mit Transport Komfort

VW Caddy

Mit dem Caddy Highline schickt der deutsche Autobauer VW ein Fahrzeug ins Rennen, das vor allem in Sachen Transport-Komfort punkten kann. Der Caddy Highline verfügt über eine hervorragende Ausstattung und zeigt sich darüber hinaus als komfortabler Freund für die ganze Familie. Die Highline Ausstattung schlägt bei dem VW Caddy mit einem finanziellen Mehraufwand von rund 5000 Euro zu Buche. Dafür erhalten die Kunden des Herstellers aber auch Chromedekors, die sich sowohl im Außen- als auch im Innenbereich wiederfinden. Darüber hinaus bietet diese Ausstattungslinie Kopfairbags, einen Tempomat und Klimaautomatik.

Die Ausstattung wird von einer Einparkhilfe im hinteren Bereich und einem Multifunktions-Lenkrad abgerundet. Zudem dürfen sich die Käufer des Caddy Highline auf Alcantara-Sitzbezüge und Scheinwerferreinigungsanlagen verlassen. Im Boden bietet der Caddy in dieser Ausstattungslinie zahlreiche Ablagen und Staufächer. Darüber hinaus stehen eine Gepäckraumabdeckung, sowie eine höhenverstellbare Mittelarmlehne bereit. Der Caddy Highline bietet auch auf langen Strecken einen hohen Fahrkomfort und überzeugt darüber hinaus mit ausreichend Stauraum.

KategorienCaddy Tags: , ,

Checkliste VW Gebrauchtwagen

2. September 2011 Keine Kommentare
VW Volkswagen Gebrauchtwagen 300x198 Checkliste VW Gebrauchtwagen

Volkswagen VW Gebrauchtwagen - flickr/hmboo

Mehr als 6,5 Millionen BundesbĂĽrger haben sich im vergangenen Jahr fĂĽr den Kauf eines gebrauchten Fahrzeugs entschieden. Die Wahl hin zu einem Gebraucht- und gegen einen Neuwagen hat seine Vorteile. So kann das Fahrzeug deutlich gĂĽnstiger erworben werden, die Auswahl auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist umfangreich und der Konkurrenzkampf entsprechend groĂź.
Mit ein wenig gesunder Skepsis kann man sich bei einem Gebrauchtwagenkauf vor unnötigen Ärger schützen. Ein gebrauchtes Fahrzeug sollte vor dem Kauf überprüft werden.

Checkliste:
Zunächst sollte der in das Auge gefasste VW Gebrauchtwagen optisch untersucht werden. Hat die Karosserie sichtbare Beschädigungen, sind bereits erste Roststellen sichtbar oder weisen Lackierarbeiten auf eventuelle Unfallschäden hin? In diesem Fall sollte der Verkäufer dazu befragt werden.

Die montierten Reifen sollten kontrolliert werden. Ist das Profil noch ausreichend oder sind die Pneus bereits abgefahren? Achten sollte man auch auf eventuelle Risse im Gummi und auf das Produktionsdatum der Reifen. Sind sie älter als vier bis sechs Jahre, sollten sie im Straßenverkehr nicht mehr eingesetzt werden.

Ein Blick unter die Motorhaube liefert einen guten Blick auf die wichtigsten Bauteile. Man sollte sich nicht von einem polierten Motorraum täuschen lassen. Das sollte man eher mit Skepsis sehen, das mögliche Ölundichtigkeiten vertuscht werden sollen.

Fallen bei einer ersten Übersicht über das Fahrzeug keine gravierenden Mängel auf, sollte man mit dem Gebrauchtwagen dennoch eine Fachwerkstatt aufsuchen. Für wenig Geld kann ein Fachmann das Auto genauer untersuchen und auch unter den Wagen schauen. Das Vorführen ist unbedingt empfehlenswert und schützt vor späteren Problemen.
Werden in der Werkstatt Fehler entdeckt, sollten diese schriftlich notiert und dem Verkäufer vorgelegt werden. Handelt dieser seriös, geht er auf die Mängel ein und behebt diese vor dem Verkauf. Weigert der Händler sich jedoch, sollte man vor dem Kauf des gebrauchten Wagens Abstand nehmen.

KategorienVolkswagen, VW Tags: ,