Archiv

Archiv für Februar, 2012

VW Passat Alltrack verspricht mehr Individualität

29. Februar 2012 Keine Kommentare
VW Passat flickr ASurroca 300x225 VW Passat Alltrack verspricht mehr Individualität

VW Passat | © by flickr/ ASurroca

Der deutsche Autobauer VW kann den Passat durchaus als Erfolgsmodell bezeichnen. Wer auf der Suche nach einem neuen Auto ist, kann sich bei diesem Modell sicher sein, dass er nichts falsch macht. Doch bislang gelang es auch nicht mit dem VW Passat f√ľr Aufsehen zu sorgen. Das k√∂nnte sich nun langsam aber sicher √§ndern. Immerhin verspricht der VW Passat Alltrack doch deutlich mehr Individualit√§t.

So ist der Passat Alltrack alles andere als ein 08/15-Kombi. VW hat sich bei dem Modell bewusst f√ľr eine Offroad-Optik entschieden. Mit ihr wurde durchaus die Basis f√ľr den eigenen Erfolg gelegt. VW setzt die Offroad-Optik nicht erst seit heute ein. Allerdings hatten die bisherigen Modelle immer ein entscheidendes Problem. So handelte es sich bei ihnen mehr oder weniger um Blender. Bei dem Passat Alltrack soll jedoch genau das nicht der Fall sein. Er soll sowohl optisch als auch technisch den Offroad-Charakter vermitteln k√∂nnen. Damit k√∂nnte er sich f√ľr VW durchaus zu einem beispiellosen Erfolg entwickeln.

VW Golf Blue-e-Motion gewährt Blick in die Zukunft

12. Februar 2012 Keine Kommentare
VW Golf Cabrio flickr JoeInSouthernCA 300x200 VW Golf Blue e Motion gewährt Blick in die Zukunft

VW Golf Cabrio | © by flickr/ JoeInSouthernCA

Mit dem Golf Blue-e-Motion haben die Wolfsburger ein automobiles Einzelst√ľck entwickelt, das einen Blick in die Zukunft gew√§hrt. So zeigt das s√ľndhaft teure Unikat, wie sich k√ľnftig das Bild und Modellangebot bei dem deutschen Autobauer gestalten k√∂nnte. Dass der Golf Blue-e-Motion durchaus den Anforderungen der Zukunft gerecht werden kann, beweist ein Blick auf die Details. Immerhin haben sich die Wolfsburger bei dem Unikat f√ľr einen Plug-in-Hybrid entschieden. Mit diesem kann der Golf Blue-e-Motion eine Strecke von bis zu 50 Kilometern rein elektrisch bestreiten.

Doch auch an Leistung mangelt es dem Zukunftsmobil von VW nicht. So wurde der Golf Blue-e-Motion mit einer Leistung von insgesamt 150 PS ausgestattet. Bislang handelt es sich bei dem Einzelst√ľck jedoch um ein Erprobungsauto. Weder Au√üen noch Innen unterscheidet sich der Golf Blue-e-Motion von dem bekannten Serienmodell. Die Entwickler haben sich auch bei dem Unikat f√ľr Drehzahlmesser, Z√ľndschl√ľssel und Automatik-Schalthebel entschieden. Der Golf Blue-e-Motion schafft den Sprint auf Tempo 100 in gerade einmal neun Sekunden.

KategorienGolf Tags: , ,

VW präsentiert die neue VW Polo Limousine

12. Februar 2012 Keine Kommentare
vw polo limousine 300x156 VW präsentiert die neue VW Polo Limousine

VW Polo Limousine

Der neue Polo besticht als Limousine (es gibt ihn nur als 3- und 5-T√ľrer, nicht als Cabrio) wieder mit all den Tugenden, die wir von VW kennen: Moderne, ansprechende Optik, geringe Spaltmasse an der Karosserie, straffe Sitze mit guter Positionierung und Einstellm√∂glichkeiten, Instrumenten mit guter Ablesbarkeit und hochwertiger Haptik der Materialien im Innenraum.

Die gr√∂√üeren Motoren sind dem gro√üen Bruder Golf entlehnt und damit bekannt f√ľr Zuverl√§ssigkeit und niedrige Verbr√§uche. Doch auch die BlueMotion Dieselaggregate sowie die Gas-Varianten machen den Polo zum Spritsparer. Die Au√üenmasse scheinen denen des alten Golf IV zu entsprechen, auch VW folgt hier dem Trend, wonach neue Modell immer ein paar Zentimeter l√§nger und breiter, aber auch schwerer werden. Dieser Zugewinn kommt in erster Linie den Polo-Insassen zu Gute, nicht nur als reiner Platzgewinn, sondern auch in punkto Sicherheit. Der Verbrauch wird davon gl√ľcklicherweise kaum negativ beeinflusst, da Aerodynamik und Motorentechnik hier ihren Beitrag zur effektiven Einsparung leisten.

Die Motoren sind in gewohnter Weise √ľberarbeitet und kommen mit wenig Kraftstoff aus. Schon mit dem kleinsten Hubraum von 1.2 L ist der Wagen jetzt mit einem DSG (Doppelkupplungsgetriebe) und 7 G√§ngen bestellbar. Damit ist er durchaus tempramentvoll unterwegs und zeigt keinen √ľberm√§ssigen Durst. Als BlueMotion Diesel ist er noch sparsamer und f√ľr Vielfahrer bestens geeignet.
Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Die Preise sind VW-typisch “preis-wert”, aber durch die fehlende Ausstattung ist man gezwungen, die teuren Extras zu ordern. Auch die Sondermodelle sind da nicht wirklich besser. Doch das waren schon die Nachteile.

Wer einmal die Qualitäten des Polo genossen hat, will sie nicht mehr missen. Die Haltbarkeit der Materialien ist als sehr gut zu bezeichnen, dies zeigt sich auch am hohen Wiederverkaufswert, wenn man die VW Polo Limousine wieder abgibt. Er ist immer gesucht und wo viele Käufer sind, werden auch die Preise entsprechend hoch gehandelt. Und diese Nachfrage ist berechtigt, handelt es sich hier doch um ein vollwertiges, erwachsenes Automobil mit geringe Unterhaltskosten, ansprechenden Fahrleistungen und netter Optik. Und ein reines Frauenauto ist der Polo auch nicht mehr, vielmehr ist er zu einem kompaten Familienwagen gereift und macht damit seinem Bruder Golf sogar das Leben schwer.

KategorienPolo Tags: ,