Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Polo’

VW stellt erstes Serienfahrzeug mit Knauser-Technik vor

9. März 2012 Keine Kommentare
Vw Polo 300x225 VW stellt erstes Serienfahrzeug mit Knauser Technik vor

Vw Polo

Auf dem Autosalon in Genf schafft es der deutsche Autobauer VW in diesen Tagen mit einem besonderen Highlight zu √ľberraschen. Zum ersten Mal hat der Hersteller ein Serienfahrzeug vorgestellt, das mit Knauser-Technik daherkommt. Bei ihm handelt es sich um den Polo BlueGT. Er ist mit einem brandneuen Motor versehen und soll bereits in K√ľrze auf dem Markt zu finden sein.

Bei dem Polo BlueGT handelt es sich um das erste marktreife Serienfahrzeug aus Wolfsburg, das von Seiten des Herstellers mit einer Zylinderabschaltung versehen wurde. Hierf√ľr kommt in dem Kleinwagen ein 1.4-TSI-Benzinmotor der brandneuen Baureihe EA211 zum Einsatz. Bei dem Motor werden bei konstantem und langsamem Tempo zwei von vier Zylindern bewusst abgeschaltet. In Verbindung mit dem aktiven Zylindermanagement verspricht Volkswagen seinen Kunden eine Kraftstoffersparnis von bis zu einem Liter, die auf einer Strecke von 100 Kilometern erreicht werden soll. Der durchschnittliche Verbrauch wird von den Wolfsburgern mit insgesamt 4,7 Litern angegeben. Trotz der Sparsamkeit bietet der Polo BlueGT eine beachtliche Leistung von 140 PS.

KategorienPolo Tags: , ,

VW präsentiert die neue VW Polo Limousine

12. Februar 2012 Keine Kommentare
vw polo limousine 300x156 VW präsentiert die neue VW Polo Limousine

VW Polo Limousine

Der neue Polo besticht als Limousine (es gibt ihn nur als 3- und 5-T√ľrer, nicht als Cabrio) wieder mit all den Tugenden, die wir von VW kennen: Moderne, ansprechende Optik, geringe Spaltmasse an der Karosserie, straffe Sitze mit guter Positionierung und Einstellm√∂glichkeiten, Instrumenten mit guter Ablesbarkeit und hochwertiger Haptik der Materialien im Innenraum.

Die gr√∂√üeren Motoren sind dem gro√üen Bruder Golf entlehnt und damit bekannt f√ľr Zuverl√§ssigkeit und niedrige Verbr√§uche. Doch auch die BlueMotion Dieselaggregate sowie die Gas-Varianten machen den Polo zum Spritsparer. Die Au√üenmasse scheinen denen des alten Golf IV zu entsprechen, auch VW folgt hier dem Trend, wonach neue Modell immer ein paar Zentimeter l√§nger und breiter, aber auch schwerer werden. Dieser Zugewinn kommt in erster Linie den Polo-Insassen zu Gute, nicht nur als reiner Platzgewinn, sondern auch in punkto Sicherheit. Der Verbrauch wird davon gl√ľcklicherweise kaum negativ beeinflusst, da Aerodynamik und Motorentechnik hier ihren Beitrag zur effektiven Einsparung leisten.

Die Motoren sind in gewohnter Weise √ľberarbeitet und kommen mit wenig Kraftstoff aus. Schon mit dem kleinsten Hubraum von 1.2 L ist der Wagen jetzt mit einem DSG (Doppelkupplungsgetriebe) und 7 G√§ngen bestellbar. Damit ist er durchaus tempramentvoll unterwegs und zeigt keinen √ľberm√§ssigen Durst. Als BlueMotion Diesel ist er noch sparsamer und f√ľr Vielfahrer bestens geeignet.
Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Die Preise sind VW-typisch “preis-wert”, aber durch die fehlende Ausstattung ist man gezwungen, die teuren Extras zu ordern. Auch die Sondermodelle sind da nicht wirklich besser. Doch das waren schon die Nachteile.

Wer einmal die Qualitäten des Polo genossen hat, will sie nicht mehr missen. Die Haltbarkeit der Materialien ist als sehr gut zu bezeichnen, dies zeigt sich auch am hohen Wiederverkaufswert, wenn man die VW Polo Limousine wieder abgibt. Er ist immer gesucht und wo viele Käufer sind, werden auch die Preise entsprechend hoch gehandelt. Und diese Nachfrage ist berechtigt, handelt es sich hier doch um ein vollwertiges, erwachsenes Automobil mit geringe Unterhaltskosten, ansprechenden Fahrleistungen und netter Optik. Und ein reines Frauenauto ist der Polo auch nicht mehr, vielmehr ist er zu einem kompaten Familienwagen gereift und macht damit seinem Bruder Golf sogar das Leben schwer.

KategorienPolo Tags: ,

VW Polo ab sofort auch als BiFuel

20. Februar 2011 Keine Kommentare

Ab sofort wird der VW Polo von dem deutschen Autobauer als BiFuel ¬†Modell angeboten. Als solches bietet der √ľberaus beliebte Kleinwagen seinem Fahrer einen bivalenten Autogas-Antrieb. VW richtet sich mit dem neuen Angebot vor allem an Kunden, die sehr viel Wert auf eine geringe CO2-Emission legen. Daneben punktet der VW Polo BiFuel ¬†aber auch mit einer hohen Reichweite und einem doch vergleichsweise gro√üen Hubraum. Ein kleiner Nachteil des neuen Angebots ist jedoch der hohe Einstiegspreis, der immerhin bei 16.900 Euro liegt. Damit rechnet sich der Polo BiFuel ¬†nur f√ľr Vielfahrer.

Nach den Angaben von VW verbraucht das Modell im Gasbetrieb auf einer Strecke von 100 km durchschnittlich 7,6 Liter LPG. Der CO2-Aussto√ü liegt dabei bei 123 Gramm je Kilometer. Wer sich f√ľr den Benzin-Modus des Polo BiFuel ¬†entscheidet, muss auf 100 km mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,0 Litern rechnen. Der Gastank wurde bei dem Polo BiFuel ¬†in der Reserveradmulde untergebracht und nimmt damit keinen Platz im Kofferraum weg. Das nutzbare Volumen liegt bei 52 Litern. Dadurch ergibt sich eine rechnerische Reichweite von immerhin 680 Kilometern.

KategorienPolo Tags: , , , ,

VW Golf auch weiterhin beliebtestes Auto in Deutschland

9. Januar 2011 Keine Kommentare

Die Erfolgsgeschichte des VW Golf geht in die n√§chste Runde. Auch weiterhin handelt es sich bei dem Golf um das beliebteste Auto in Deutschland. 2010 wurden insgesamt 251.078 Fahrzeuge der Marke abgesetzt. Damit verzeichnete der Golf zwar einen leichten Absatzr√ľckgang, konnte allerdings seine Stellung als beliebtestes Auto unterstreichen. Auch an zweiter Stelle findet sich ein Auto der Wolfsburger.

So reiht sich der VW Polo aktuell hinter dem Golf ein.¬† 2010 verzeichnete das Modell insgesamt 96.964 Neuzulassungen. Auch der Polo musste damit einen leichten R√ľckgang hinnehmen. Das Absatzminus bel√§uft sich auf 11 Prozent. Der dritte Platz geht bei der Suche nach den beliebtesten Fahrzeugen an den Opel Astra. Auf ihn fallen insgesamt 72.685 Neuzulassungen. Wie die beiden Wolfsburger musste auch der Astra einen Absatzr√ľckgang hinnehmen. Dabei bel√§uft sich das Minus bei dem Modell auf 31 Prozent. √úberraschend ist jedoch, dass der Golf einen gr√∂√üeren R√ľckgang hinnehmen musste als der Gesamtmarkt. Dieser verlor 2010 insgesamt 23 Prozent.

KategorienGolf, Polo Tags: , , ,

VW Polo BMT 1,6 TDI √ľberzeugt mit soliden Fahreigenschaften

2. Januar 2011 Keine Kommentare

Noch immer geh√∂rt der VW Polo zu den beliebtesten Kleinwagen in Deutschland. Ebenso erfolgreich sind die Blue Motion Modelle des deutschen Autobauers. Mit dem Polo BMT 1,6 TDI pr√§sentiert der Automobilhersteller ein Modell, das nicht nur sparsam ist, sondern auch mit guten Fahreigenschaften √ľberzeugen kann. Auch bei hohen Geschwindigkeiten liegt der Polo stabil und satt auf der Stra√üe. Der laufruhige Motor wurde von VW mit der Common-Rail-Technik ausgestattet und punktet mit hervorragenden Eigenschaften.

Zum gediegenen Fahrgef√ľhl tragen aber auch die breiteren Reifen bei, die der Polo BMT 1,6 TDI seinem Fahrer bietet. Technisch und optisch ist das Konzept, f√ľr das sich VW entschieden hat, durchaus gelungen. Auch im Innenraum zeigt sich der Polo BMT 1,6 TDI von der eleganten Seite und vermittelt bereits auf den ersten Blick ein Gesamtbild, das sich gegen√ľber der Konkurrenz keineswegs verstecken muss. Ein weiteres Argument f√ľr den Polo BMT 1,6 TDI ist zweifelsohne die Sparsamkeit, mit der er zum empfehlenswerten Alltagsfahrzeug wird.

KategorienPolo Tags: , , ,