Archiv

Artikel Tagged ‘VW’

VW Passat Variant 2014

5. Oktober 2014 Keine Kommentare
Ray Forster 300x227 VW Passat Variant 2014

cc by flickr / Ray Forster

Mit dem neuen Passat Variant startet VW in die achte Generation und bietet mit dem Modell kein Facelift, sondern ein komplett neu gestaltetes Fahrzeug. Basierend auf einer neu strukturierten Plattform, hatten die Techniker und Stylisten viele Freiheiten. So konnte das Gewicht um bis zu 85 kg verringert werden und die neu entwickelten Motoren sind zudem bis zu 20 Prozent sparsamer. Der Passat Variant bietet insgesamt zehn Motoren zur Auswahl, von 120 bis 280 PS. Auch gibt es erstmalig eine Plug-In-Hybrid Version mit einer Systemleistung von 211 PS. Dieses Modell lässt sich 50 km komplett elektrisch fahren.

Im Vergleich zum Vorgänger ist der neue Variant zwei Millimeter kürzer, doch durch eine Verlängerung des Radstandes konnte der Komfort verbessert werden. Optisch gesehen, hat VW beim neuen Kombi keine großen Experimente gewagt und auf ein klassisch, modernes Design gesetzt. Durch dezente Knicke und Lichtkanten wirkt das neue Modell flacher und breiter.
Der Variant besitzt wie beim Vorgängermodell drei Ausstattungsversionen, Trendlinie, Comfortline und Highline. Bei der Highlineversion sind LED Scheinwerfer serienmäßig vorhanden.

Beim Passat Variant konnte hier das Kofferraumvolumen um 47 Liter auf jetzt 650 Liter vergrößert werden. Wird der Wagen komplett bis unter den Dachhimmel beladen, ist ein Volumen von 1780 Liter möglich.
Der Innenraum wirkt im Vergleich zum Vorgänger etwas edler. Das Armaturenbrett macht einen schlankeren Eindruck, wobei es keine klassischen Luftausströmer mehr gibt, diese sind im Interieur integriert.

Im Passat kommt erstmalig ein Volldisplay auf den Markt. Durch das “Active Info Display” werden die Instrumente komplett virtuell mit einer Software dargestellt. Auch ist optional ein Head Up Display erhältlich. Ganz neu ist das “Rear Seat Entertainment”, welches eine App von Informationssystemen fĂĽr die Funktion mit Tablet Computern darstellt. Mit Hilfe von WLAN lässt sich auf verschiedene Funktionen zugreifen.
FĂĽr den Passat Variant sind zudem viele Assistenzsysteme erhältlich, wie zum Beispiel die “Area View” Funktion, die eine Videoeinparkhilfe aus der Vogelperspektive bietet. Die neue Kamera ist zudem mit einer höheren Auflösung ausgestattet.

Ältere Passat Modelle sind natürlich auch noch weiterhin erhältlich, unter anderem als Gebrauchtwagenmodelle auf den einschlägigen Portalen zu kaufen.

Gebrauchtwagen: diese Modelle sind bei VW besonders gefragt

30. Juli 2012 Keine Kommentare
VW Jetta by flickr Kevitivity 300x225 Gebrauchtwagen: diese Modelle sind bei VW besonders gefragt

VW Jetta | © by flickr/ Kevitivity

Der deutsche Autobauer VW ist sehr gefragt und nicht umsonst der größte Autobauer der Welt. Im Volkswagenkonzern tummeln sich viele unterschiedliche Marken und Modelle. Vor allem gibt es entsprechende Kleinwagen und Wagen der Kompaktklasse, die sehr gefragt sind und gerne gefahren werden. Bei einigen Modellen spiegelt sich dies auch im Preis für gebrauchte Fahrzeuge wieder. Auch Fahrzeuge, die schon eine Weile auf dem Markt sind, werden zu stabilen Preisen verkauft.

Die gefragten Modelle aus dem Hause Volkswagen

Der VW Konzern bietet vor allem in der Kompaktklasse gefragte Modelle. Hier sind es der VW Golf und auch der VW Polo, welche gerne gekauft werden und welche besonders beliebt sind. Der VW Golf erscheint demnächst in der 7. Generation und ist das Auto schlechthin der Marke VW. Darüber hinaus auch der etwas kleinere Polo sehr beliebt. Dieser wird ebenfalls seit mehreren Generationen gekauft und ist als sicherer Kleinwagen bekannt.

Wer einen VW-Gebrauchtwagen suchen möchte, der sollte vor allem über das Internet über die bekannten Portale, oder aber auch über die örtlichen VW Händler suchen. Bedingt dadurch, dass die Marke VW so bekannt ist, führt dies automatisch dazu, dass entsprechend viele VW Center in Deutschland vorhanden sind und gleichzeitig auch sehr viele gebrauchte Fahrzeuge angeboten werden.

Gebrauchte Wagen in verschiedenen AusfĂĽhrungen und mit verschiedenen Paketen

Die Gebrauchtwagen aus dem Hause VW werden in verschiedenen Ausführungen angeboten. Der VW Golf wird als 2 Türer, als 4/5 Türer und auch als Kombi angeboten. Ebenfalls gibt es eine Cabrio Version, welche gefragt ist und bereits seit vielen Jahren angeboten wird. Der VW Polo wird als 2 Türer, als 4/5 Türer und vereinzelt sogar als Kombi angeboten. Eine Cabrio Version wurde hier noch nicht auf den Markt gebracht. Die meisten Fahrzeuge sind vor allem im Ausland als Gebrauchtwagen sehr beliebt, da VW Fahrzeuge als robust und zuverlässig gelten.

VW stellt erstes Serienfahrzeug mit Knauser-Technik vor

9. März 2012 Keine Kommentare
Vw Polo 300x225 VW stellt erstes Serienfahrzeug mit Knauser Technik vor

Vw Polo

Auf dem Autosalon in Genf schafft es der deutsche Autobauer VW in diesen Tagen mit einem besonderen Highlight zu ĂĽberraschen. Zum ersten Mal hat der Hersteller ein Serienfahrzeug vorgestellt, das mit Knauser-Technik daherkommt. Bei ihm handelt es sich um den Polo BlueGT. Er ist mit einem brandneuen Motor versehen und soll bereits in KĂĽrze auf dem Markt zu finden sein.

Bei dem Polo BlueGT handelt es sich um das erste marktreife Serienfahrzeug aus Wolfsburg, das von Seiten des Herstellers mit einer Zylinderabschaltung versehen wurde. HierfĂĽr kommt in dem Kleinwagen ein 1.4-TSI-Benzinmotor der brandneuen Baureihe EA211 zum Einsatz. Bei dem Motor werden bei konstantem und langsamem Tempo zwei von vier Zylindern bewusst abgeschaltet. In Verbindung mit dem aktiven Zylindermanagement verspricht Volkswagen seinen Kunden eine Kraftstoffersparnis von bis zu einem Liter, die auf einer Strecke von 100 Kilometern erreicht werden soll. Der durchschnittliche Verbrauch wird von den Wolfsburgern mit insgesamt 4,7 Litern angegeben. Trotz der Sparsamkeit bietet der Polo BlueGT eine beachtliche Leistung von 140 PS.

KategorienPolo Tags: , ,

VW Passat Alltrack verspricht mehr Individualität

29. Februar 2012 Keine Kommentare
VW Passat flickr ASurroca 300x225 VW Passat Alltrack verspricht mehr Individualität

VW Passat | © by flickr/ ASurroca

Der deutsche Autobauer VW kann den Passat durchaus als Erfolgsmodell bezeichnen. Wer auf der Suche nach einem neuen Auto ist, kann sich bei diesem Modell sicher sein, dass er nichts falsch macht. Doch bislang gelang es auch nicht mit dem VW Passat für Aufsehen zu sorgen. Das könnte sich nun langsam aber sicher ändern. Immerhin verspricht der VW Passat Alltrack doch deutlich mehr Individualität.

So ist der Passat Alltrack alles andere als ein 08/15-Kombi. VW hat sich bei dem Modell bewusst für eine Offroad-Optik entschieden. Mit ihr wurde durchaus die Basis für den eigenen Erfolg gelegt. VW setzt die Offroad-Optik nicht erst seit heute ein. Allerdings hatten die bisherigen Modelle immer ein entscheidendes Problem. So handelte es sich bei ihnen mehr oder weniger um Blender. Bei dem Passat Alltrack soll jedoch genau das nicht der Fall sein. Er soll sowohl optisch als auch technisch den Offroad-Charakter vermitteln können. Damit könnte er sich für VW durchaus zu einem beispiellosen Erfolg entwickeln.

VW Golf Blue-e-Motion gewährt Blick in die Zukunft

12. Februar 2012 Keine Kommentare
VW Golf Cabrio flickr JoeInSouthernCA 300x200 VW Golf Blue e Motion gewährt Blick in die Zukunft

VW Golf Cabrio | © by flickr/ JoeInSouthernCA

Mit dem Golf Blue-e-Motion haben die Wolfsburger ein automobiles Einzelstück entwickelt, das einen Blick in die Zukunft gewährt. So zeigt das sündhaft teure Unikat, wie sich künftig das Bild und Modellangebot bei dem deutschen Autobauer gestalten könnte. Dass der Golf Blue-e-Motion durchaus den Anforderungen der Zukunft gerecht werden kann, beweist ein Blick auf die Details. Immerhin haben sich die Wolfsburger bei dem Unikat für einen Plug-in-Hybrid entschieden. Mit diesem kann der Golf Blue-e-Motion eine Strecke von bis zu 50 Kilometern rein elektrisch bestreiten.

Doch auch an Leistung mangelt es dem Zukunftsmobil von VW nicht. So wurde der Golf Blue-e-Motion mit einer Leistung von insgesamt 150 PS ausgestattet. Bislang handelt es sich bei dem EinzelstĂĽck jedoch um ein Erprobungsauto. Weder AuĂźen noch Innen unterscheidet sich der Golf Blue-e-Motion von dem bekannten Serienmodell. Die Entwickler haben sich auch bei dem Unikat fĂĽr Drehzahlmesser, ZĂĽndschlĂĽssel und Automatik-Schalthebel entschieden. Der Golf Blue-e-Motion schafft den Sprint auf Tempo 100 in gerade einmal neun Sekunden.

KategorienGolf Tags: , ,